Tau-Leine Tutorial

Diese schöne Leine ist ein richtiger Blickfang und eignet sich besonders gut für spezielle Feste wie bspw. Hochzeiten, aber auch im Alltag werden du und dein Hund damit alle Blicke auf euch ziehen!

 

Die Herstellung dieser schönen Tau-Leine ist sehr einfach und du benötigst nur 3 Materialien.

 

WERKZEUG

  • Schere
  • Heißklebepistole
  • Zollstock oder Maßband

MATERIAL

 

  • Seil (die Dicke solltest du der Größe deines Hundes anpassen)
  • Lederreste
  • Messing-Karabiner

ARBEITSSCHRITTE

  1. Lege dir die oben aufgelisteten Werkzeuge und Materialien bereit.
  2. Miss zuerst die gewünschte Länge deiner fertigen Leine. Füge dem Maß mindestens ein zusätzliches Drittel der Länge hinzu. Diese Länge verdoppelst du nun und schneidest in der ausgerechneten Länge ein Stück des Seils ab.
  3. Schneide ein 2. Stück Seil in der selben Länge ab.
  4. Ziehe den 1. Strang des Seils durch den Karabiner und lasse ihn herunterhängen.
  5. Lege den 2. Strang des Seils unter und über den ersten Strang.
  6. Beginne von links nach rechts den Strang über, unter und wieder über den anderen Strang zu legen.
  7. Wiederhole das ganze wieder mit dem Strang, der ganz links liegt.
  8. Ziehe den Strang fest und flechte immer so weiter.
  9. Flechte solange bis du die gewünschte Länge erreicht hast und flechte nun weiter, was folgt ist nun die zusätzliche Schlaufe.
  10. Lege das Ende des Geflechts übereinander um die Schlaufe zu erzeugen und klebe das Ende fest, um es zu sichern.
  11. Schneide 2 Stücke Leder auf eine Größe von je 5,0 cm x 7,5 cm zurecht.
  12. Wickle und klebe das 1. Stück Leder um den Ansatz der Schlaufe, den du zuvor verklebt hast.
  13. Wickle und klebe das 2. Stück Leder direkt über die Stelle mit dem Messing-Karabiner.

In der bebilderten Anleitung siehst du jeden hier erklärten Schritt nochmal ganz genau.

Tau Leine Tutorial Anleitung DIY Die Heidschnucke Tierhaarschmuck Hundeleine geflochten selber machen

Tipps

  • Seile in diversen Breiten und einen Karabiner findest du in jedem Baumarkt, Leder bekommst du u. a. in Bastelläden oder in einem Stoffladen, Reste von alter Lederkleidung, einer Ledertasche o. ä. reichen aber auch.
  • Während des Flechtens empfehle ich dir den Haken an etwas zu befestigen, um das Flechten zu erleichtern.

 

Ich freue mich immer über Feedback!

 

Hast du dir so eine Leine nach der Anleitung gemacht? Schick mir doch einpaar Projektfotos per E-Mail oder markiere mich mit #DIYdieHeidschnucke auf Instagram.

 

Ich werde hier immer neue DIY-Anleitungen veröffentlichen. Wünscht du dir etwas besonderes? Schreib mir doch einen Kommentar was du gerne selber machen würdest.

Besuche diese Seite regelmäßig, abonniere den Newsletter oder folge mir auf Instagram, Facebook und Twitter um kein DIY-Tutorial zu verpassen.

 

Viel Spaß beim Nachmachen!

Kommentare: 0